Impressionen, Gedanken und Nachträge

Das Schicksal wollte es, dass ich seit ungefähr einem Jahr viel Zeit am Weissensee verbracht habe. Der traurige Anlass: Meiner geliebten Großmutter begann es ungefähr vor einem Jahr schlechter zu gehen, bis sie uns am 1. Juni 2016 dann endgültig verlassen hat.

Um die Trauer besser bewältigen zu können und außerdem viel Zeit mit meinem Vater zu verbringen, der leider schwer krank ist, verbrachte ich den Sommer 2016 mehr oder weniger am See.

Zu Weihnachten waren meine Familie und ich leider mit der nächsten Herausforderung konfrontiert: Meinem Vater ging es schlechter, ja, er musste Weihnachten sogar im Krankenhaus verbringen. Für mich war klar: Ab nun hat die Zeit, die ich mit meinem Vater verbringen kann, absolute Priorität.

Also verlegte ich erneut meinen Lebensmittelpunkt an den Weissensee. Als ich dann begann, auf fb Gedanken schreibend zu sortieren, und außerdem jede Menge Bilder postete, lag es auf der Hand, gleich einen eigenen Blog zu machen.

Auf Weissenseestories werde ich meine Gefühle und Gedanken teilen, die die Pflege eines engen Angehörigen mit sich bringen. Außerdem werde ich Bilder von der wunderschönen Natur zeigen, die mir in diesem Prozess immer und immer wieder viel Kraft gibt.

Zunächst werde ich hier ein paar dieser fb-Posts nachtragen. Im Moment bin ich in Wien, um beruflich einige Dinge zu erledigen, die im Lake-Office mit all der tollen Technik nicht aus der Ferne gemacht werden können.

Schon jetzt danke ich meinen KollegInnen sehr dafür, dass sie mich tatkräftig unterstützen, damit ich bisher so viel Zeit mit meinem Vater verbringen konnte, allen voran der wunderbaren Sonja Adler. Mir bedeutet das sehr viel!

Eine Antwort auf „Impressionen, Gedanken und Nachträge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*