Nachtrag: Anstrengung ständiges Suchen

Stresssignale: einer fallen bestimmte Worte nicht ein, dann bestimmte Namen, danach kommt dauerndes Suchen nach den einfachsten Dingen. 

Gestern suchte ich beispielsweise nach meinem Handy, meine Mutter bemühte sich nach Kräften, mir zu helfen, bloß vergaß sie, direkt vor sich auf den Tisch zu schauen – wo mein Handy lag. Was haben wir gelacht! 

Doch so sehr wir es mit Humor nehmen: kaum etwas ermüdet mich mehr, als durchs Haus zu pilgern und alles immer und immer wieder zu durchsuchen, um dann an den einfachsten Orten fündig zu werden. 

Zugleich passt es zu unserer aktuellen Situation, denn wir bemühen uns nach Kräften, weiterhin Wege aus dem Chaos zu finden bzw eine gewisse Ordnung, die wir angesichts der Realitäten ohnehin dauernd über den Haufen werfen müssen. Wahrlich eine schwierige Zeit, die meine Mutter und ich gerade durchleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*